Oberflächenbearbeitung

Home/Oberflächenbearbeitung

Oberflächenbearbeitung für Elastomere

Airless Beschichtungsanlage

Airless Beschichtungsanlage für Oberflächenbeschichtung von Elastomere- und Kunsttoffkleinteilen

Die Beschichtung durch Airless Versprühung ist eine sehr effektive, materialsparende und emissionsarme Methode für die verschiedensten Beschichtungsmaterialien zur Oberflächenbehandlung von Elastomer- und Kunststoffkleinteilen.

Die großen Vorteile:

• Stets gleichbleibende Qualität durch exakte Dosierung und
   Wiederholgenauigkeit durch die Computersteuerung
• Kostenreduzierung durch Vermeidung von Emissionen,
   somit deutliche Einsparungen der Beschichtungsmittel
• übersichtliche komfortable Touchscreenbedienung mit einfacher Rezepturverwaltung
• Protokollierung und Meldestatistik (MS-Excel kompatibel), USB für Datenexport

Es können derzeit bis zu fünf verschiedene Behandlungsmittel in der Airless Beschichtungsanlage eingesetzt werden. Die Behandlungsrezepte werden im Computer gespeichert und stehen auf Abruf zur Verfügung.

Diese Anlage wird individuell nach Anforderungen des Kunden gefertigt (Pflichtenheft).

aixP3000 Plasmabearbeitungsanlage

aixP3000 Plasmabearbeitungsanlage zur Oberflächenaktivierung

Die Oberflächenaktivierung von Kleinteilen aus verschiedensten Materialien ist ein wichtiger Produktionsschritt, der die weitere Verarbeitung und die Qualität des Endproduktes maßgeblich beeinflußt. Das kann zum Beispiel das Anhaften von Farben oder spezielle Materialeigenschaften betreffen.

Das innovative Konzept der aixP3000 Plasmabearbeitungsanlage ermöglicht eine hoch effektive Durchdringung der Kleinteile durch das Plasma. Dadurch können auch bisher schwer oder gar nicht zu aktivierende Materialien in kürzester Zeit behandelt werden.

Dank kürzerer Aktivierungszeit gepaart mit einer optimalen Anpassung an Prozessabläufe ist eine Durchsatzsteigerung um bis zu 70% möglich. Die Integration in die vorhandene Infrastruktur der Produktionskette wird kundenspezifisch angepasst.

Diese Anlage wird individuell nach Anforderungen des Kunden gefertigt (Pflichtenheft).

A20 Abrasivsystem

A20 Abrasivsystem für Oberflächenbearbeitung von Gummiformteilen

Mit unserem Wasserstrahl-Schleifsystem A20 ist es möglich, Oberflächen von Kleinstteilen zu bearbeiten und Feinstgrate von Kleinst-Gummiformteilen zu entfernen.

Durch die Umspülung und Durchspülung von Nuten und Bohrungen mit dem keramischen Schleifmittel von 0,02 bis 0,6 mm Korngröße, je nach Einsatzfall, erreichen wir hervorragende Ergebnisse.

Insbesondere besteht mit diesem Verfahren die Möglichkeit, auch komplizierte Gummiformartikel im Nanobereich definiert zu bearbeiten und deren Oberflächen z.B. für eine bessere Prüfbarkeit bei glänzenden/filmbeschichteten Gummiteilen für eine optische Prüfung zu egalisieren.

Ein aussagekräftiges und stabiles Prüfergebnis kann nach abrasiver Behandlung somit bei einer optischen Prüfung wieder gewährleistet werden.